Gerätewagen Transport GW-T

Der Gerätewagen Transport (GW-T) dient dem Transport von verschiedenem Material zur Einsatzstelle. Dabei ist der GW-T auf keine bestimmte Einsatzart festgelegt.

Der GW-T ist hierfür mit einer Ladefläche ausgestattet, die maximal acht Ladungsträger im Euro-Maß (1,2 x 0,8 m) aufnehmen kann. Als Witterungsschutz ist die Ladefläche mit einer Plane verschlossen. Zur Be- und Entladung der Ladefläche ist am Fahrzeugheck eine hydraulische Ladebordwand (Tragfähigkeit 1.500 kg) angebracht.

Die Ladefläche ist standardmäßig mit sechs Rollcontainern (RC) beladen: 1 RC Strom / Licht, 1 RC Technische Hilfeleistung, 1 RC Atemschutz, 1 RC Brandbekämpfung, 2 RC Schlauch

Zusätzlich zur Ladefläche verfügt der GW-T über zwei feste Geräteräume:
Der Geräteraum auf der Fahrerseite ist mit einer umfassenden Werkzeug-Ausrüstung und einer Tragkraftspritze TS 8 sowie dem Material zur Einrichtung einer Wasserentnahmestelle beladen.
Im Geräteraum auf der Beifahrerseite befindet sich die Ausrüstung für Einsätze mit Mineralölprodukten und sonstigem Gefahrgut.

Zur Ausleuchtung von Einsatzstellen verfügt der GW-T über einen pneumatisch-ausfahrbaren Lichtmast, dessen Schweinwerfer von der Lichtmaschine des Fahrzeugs versorgt werden.

Technische Daten:

Funkrufname

4 Meter-Band “Florian Oberboihingen 19”
2 Meter-Band “Florentine Oberboihingen 19”
Fahrzeug ist mit Funkmeldesystem (FMS) ausgestattet

Fahrgestell

Firma Mercedes Benz, Typ Atego 1329AF

Aufbau

Firma Hensel Fahrzeugbau

Getriebe

Wandlerautomatik (Fabrikat Allison)

Antrieb

9.506 cm³

Leistung

141 kW / 192 PS

Getriebe

5-Gang-Schaltgetriebe

Antrieb

permanenter Allradantrieb, Differenzialsperren zuschaltbar

Zulässiges Gesamtgewicht

14.500 kg

Baujahr

2011

Besatzung

1 Fahrzeugführer + 5 Feuerwehrangehörige

Löschmittel

6 kg Löschpulver
6 kg Kohlendioxid
9 Liter Schaum
10 Liter Wasser (in Kübelspritze)

Festeingebaute Geräte

Lichtmast mit Xenon-Scheinwerfern, 4 x 24 W Lichtleistung, Lichtpunkthöhe 5,5 m, pneumatisch ausfahrbar, elektrisch dreh- und schwenkbar, Kabelfernbedienung im Geräteraum auf Beifahrerseite

Teilbare Ladebordwand, 1.500 kg Hubkraft

Rückfahrkamera-System (Kamera am Fahrzeugheck, Bildschirm im Fahrerraum)

Geräteraum Fahrerseite

Rosenbauer Tragkraftspritze TS 8 und Zubehör
6 A-Saugschläuche
DIN-Standrohr und |Württembergisches Standrohr
Kleinlöschgerät
Werkzeugsätze Metall 1, Metall 2, Holz und Verbrauchsmaterial
Handwerkzeug

Geräteraum Beifahrerseite

Ölbindemittel (in Weithalsfässern und Säcken)

Ölbindemittel-Streuwagen

Flüssig-Ölbindemittel in Druckspritze

Mineralöl-Aufnahmevlies, Gefahrgut-Aufnahmevlies

4 Warnschilder „Schleudergefahr - Ölspur“

Schaufeln und Besen

Auffangwannen- und Behälter

Dichtkeile und Dichtpfropfen

Kanaldichtkissen

Pneumatische betriebene Kraftstoff-Umfüllpumpe

4 leichte Chemikalien-Schutzanzüge

Fernmeldeausrüstung

1 Fahrzeugfunkgerät (4m-Band, fest eingebaut, Sprechstellen im Fahrerraum)

5 Handsprechfunkgeräte (2m-Band, 2 im Fahrerraum, 3 im Mannschaftsraum)

Copyright © 2017 Freiwillige Feuerwehr Oberboihingen